Praxisbeispiele

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen ausgew√§hlte Beispiele aus der Praxis vor. Dabei handelt es sich um bew√§hrte, klinikinterne Materialien, die Sie bei Ihrer t√§glichen Arbeit in Ihrer Einrichtung unterst√ľtzen sollen. Reha-Einrichtungen f√ľr Erwachsene aus unterschiedlichen Indikationsgebieten sowie Einrichtungen f√ľr Kinder und Jugendliche haben diese zur Verf√ľgung gestellt. Das Einverst√§ndnis der jeweiligen Autoren bzw. Urheber zur Ver√∂ffentlichung im ‚ÄěArbeitsbuch Reha-Ziele‚Äú liegt vor. Bitte beachten Sie, dass alle Beispielmaterialien urheberrechtlich gesch√ľtzt sind.

Die Strukturen und Bedingungen der Reha-Zielarbeit unterscheiden sich erheblich zwischen den Einrichtungen, den Indikationsgebieten (somatisch/psychosomatisch) sowie den unterschiedlichen Zielgruppen. Daher haben wir bei der Auswahl darauf geachtet, dass

  • die Herkunft und der Kontext der Beispielmaterialien f√ľr Sie deutlich werden (z. B. Rehabilitation von Erwachsenen vs. Kindern und Jugendlichen)
  • ein breites Spektrum an Umsetzungsm√∂glichkeiten der Reha-Zielarbeit pr√§sentiert wird
  • die Gliederung nach der Funktion der Materialien in der Einrichtung erfolgt
  • die Materialien m√∂glichst auf andere Indikationsgebiete √ľbertragbar sind.

Die meisten Praxisbeispiele wurden während des Forschungsprojektes gesammelt und einem aufwändigen Bewertungs- und Auswahlprozess unterzogen, der unter 1.2 (Erstellung des Arbeitsbuches) beschrieben ist.

Materialien, die nach Abschluss des Projektes ergänzt wurden (und die diesen Bewertungs- und Auswahlprozess nicht durchlaufen haben), sind mit einem * gekennzeichnet.

Diese wurden durch das Projektteam gesichtet und auf die Seite aufgenommen, wenn das Projektteam sie √ľbereinstimmend als n√ľtzlich f√ľr die Reha-Zielarbeit bewertet hat.

Wenn Sie als Nutzer geeignete Materialien zur Reha-Zielarbeit kennen, w√ľrden wir uns dar√ľber freuen, wenn Sie uns diese per E-Mail zuschicken.

Sie k√∂nnen die Praxisbeispiele f√ľr Ihre Einrichtung unter Beachtung der Urheberrechte nutzen. Sie k√∂nnen die Materialien auch entsprechend der Bed√ľrfnisse Ihrer Einrichtung anpassen und intern in Ihrer Einrichtung nutzen. Dabei m√ľssten Sie aber bedenken, dass die Urheberechte dennoch beim urspr√ľnglichen Ersteller verbleiben. Nur wenn Sie sich vom Ursprungswerk lediglich haben anregen und inspirieren lassen, entsteht im rechtlichen Sinne ein neues, eigenst√§ndiges Werk. Dieses darf frei von Ihnen benutzt werden.

Die Praxisbeispiele in diesem Modul stehen nur in der Online-Version des ‚ÄěArbeitsbuches Reha-Ziele‚Äú zur Verf√ľgung. In der Print-Version wird an den entsprechenden Stellen auf die jeweiligen Praxisbeispiele verwiesen.